Rutschfestigkeit bei Treppen

Hinsichtlich der Rutschfestigkeit von Treppenstufen sind in den Bauordnungen nur grundlegenden Anforderungen an Bodenbeläge bzw. der Sicherheit von Bauwerken vermerkt.

Was die Rutschfestigkeit von Treppen- und Podest-Flächen (bzw. allgemein Fußbodenoberflächen) angeht, ist dies lediglich im Bereich des Arbeitsschutzes - insbesondere für Arbeitsbereiche mit besonderer Rutschgefahr - etwas genauer vermerkt.

Im Allgemeinen wird für Fußbodenoberflächen u. a. vorgeschrieben, dass diese trittsicher und rutschhemmend sein müssen. Unter anderem gelten hier auch in Österreich weitere spezielle Vorschriften.

Speziell für die Rutschfestigkeit von Bodenbelägen sind EU-weit entsprechende Prüfverfahren in Planung und Entwicklung, letztendlich aber für Treppen nur bedingt anzuwenden und über das derzeitige Entwurfs-Stadium auch noch nicht weiter vorangeschritten. Dabei wäre ein solches Prüfverfahren für die Rutschfestigkeit von Treppenstufen für die Weiterentwicklung spezieller Oberflächenbeschichtungen oder Gleitschutzausstattungen sicher von großem Vorteil.

Gerade für den häuslichen Bereich besteht oftmals der Wunsch nach einer besseren Rutschausstattung bzw. Rutschfestigkeit von Treppenstufen. So wurden in den letzten Jahren – unterem anderem auch für Haustiere – dafür verschiedene Produkte wie Antirutschbänder mit rauer Oberfläche, Antirutsch- Trittflächen, Antirutsch- Beschichtungen oder Kantenprofile entwickelt.

Viele dieser Produkte haben bislang erfahrungsgemäß die Rutschfestigkeit von Treppenstufen teilweise erheblich verbessert. Letztendlich sollte jedoch beim An- oder Aufbringen derartiger Materialien immer wieder auf eine möglichst flächenebene Ausführung geachtet werden. Rutschfeste oder rutschhemmende Profile sollten auf den Treppenstufen nur ganz gering vorstehen, da sonst die Unfallgefahr eher steigt als fällt.

Zurück zum Treppenlexikon

Jetzt Gratis-Check anfordern

Ihre kostenlose Treppen-Analyse

Sie möchten gerne wissen, ob und in welchem Umfang sich Ihre Treppe renovieren lässt? Möchten Sie Hilfe bei der Entscheidung, ob Sie die Treppenrenovierung selber machen oder besser gleich ein Teil- oder Komplettangebot annehmen? Dann machen Sie mit uns gemeinsam einen Gratis Check.

Gratis-Check anfordern

Kostenloser Rückrufservice