Knarren bei Treppen

Beim Knarren von Treppen (auch knarzen, knacken, klappern, quietschen) werden Geräusche bezeichnet, welche durch verschiedenartige Bewegungen verursachte Reibungen innerhalb einer Treppenkonstruktion entstehen.

So vielfältig die unterschiedlichsten Treppenkonstruktionen sind, so unterschiedlich können auch de Ursachen des Treppen-Knarrens sein.
Übrigens kann das Knarren nicht nur bei Holztreppen sondern nahezu jeder auch bei jeder anderen Treppenart vorkommen

Das Knarren einer Treppe entsteht meist dadurch, dass sich durch das Begehen und die dabei durch Belastung entstehende geringfügige Verformung der Treppe einzelne Teile der Treppenkonstruktion gegeneinander verschieben. Dabei entsteht eine Spannung, die beim Begehen der Treppe somit ruckartig abgebaut wird.

Darüber hinaus kann das Knarren einer Treppe auch dadurch entstehen, wenn das Klima bereits beim Einbau der Treppe nicht den optimalen Bedingungen entsprach, so können die Holzverbindungen bei einer Holztreppe zueinander ein Spiel bekommen, wenn das Klima sich zwischen gemäßigt, kalt, warm, trocken oder feucht abwechselt.

Zur Verminderung oder Beseitigung des Treppen-Knarrens ist eine genaue Ursachenforschung notwendig. Insofern macht sich eine Besichtigung durch einen Fachmann erforderlich. Das Knarren einer Treppe kann beispielsweise dadurch entstehen, weil eine gestemmte Wangentreppe mit Setzstufen bis zu 300 Flächen aufweist, an denen Holz dicht an Holz liegt. Das Knarren bei Holztreppen entsteht oft auch an der Einstemmung der Stufen in den Wangen oder beim Anschluss einer Setzstufe zur Trittstufe.

Im Internet kursieren viele unterschiedliche Sanierungsrezepte, welche das Knarren von Treppen reduzieren oder beseitigen sollen. Dies beginnt beim Anheben der Treppenstufen, Verkeilen oder Verschrauben bis hin zur Verwendung verschiedener Gleitmittel. All diese Aktionen können - aber müssen nicht zum Erfolg führen.
Da das Knarren einer Treppe prinzipielle Ursachen haben kann, empfiehlt sich immer zunächst die genaue Untersuchung der Treppe - idealerweise durch einen Fachmann.

Gerade bei Holztreppen, welche mit knappen Materialdimensionen gebaut sind, können sich die Treppen-Stufen beim Begehen sehr schnell durchbiegen und so das Knarren an der Treppen-Wange verursachen.

Selbstverständlich ist die Standsicherheit damit in der Regel zwar noch längst nicht gefährdet, könnte aber schon hier ein Hinweis darauf sein, dass die Bemessung der Materialquerschnitte nicht unbedingt dem handwerklichen Regelwerk für den Bau von Holztreppen entsprochen wurde. Andererseits hätte man wohl man das Durchbiegen der Treppen-Stufen von vorneherein weitestgehend verhindern können.

In solchen Fällen gestaltet sich eine nachträgliche vollständige Sanierung einer Treppe als schwierig bis unmöglich.

Im Internet wird auch immer wieder die Frage gestellt, ob und inwiefern Holztreppen knarren dürfen. Hierzu gab es in der Vergangenheit unter DIN 18334 der Zimmerer- und Holzbauarbeiten unterschiedliche Aussagen, aktuell werden allerdings diesbezügliche Festlegungen weitestgehend vermieden, weil bei einer herkömmlichen Holztreppe ein Knarren wohl nie ganz auszuschließen ist.

Einige Hersteller bieten allerdings - aufgrund eigener Entwicklungen spezieller Stufenanschlüsse - Holztreppen an, bei welchen ein Knarren ausbleibt.

Zurück zum Treppenlexikon

Jetzt Gratis-Check anfordern

Ihre kostenlose Treppen-Analyse

Sie möchten gerne wissen, ob und in welchem Umfang sich Ihre Treppe renovieren lässt? Möchten Sie Hilfe bei der Entscheidung, ob Sie die Treppenrenovierung selber machen oder besser gleich ein Teil- oder Komplettangebot annehmen? Dann machen Sie mit uns gemeinsam einen Gratis Check.

Gratis-Check anfordern

Kostenloser Rückrufservice