Antrittspfosten bei Treppen

Als Antrittspfosten (auch Antrittssäule genannt) bezeichnet man ein am Anfang eines Treppengeländers angeordnetes Bauteil (den ersten Pfosten am Treppenantritt) zur stabilen Befestigung eines Treppengeländers. Da der Antritt von Treppen oft besonders schön und repräsentativ gestaltet werden soll, kann dies durch verschiedenartig gefertigte Antrittspfosten optimal verwirklicht werden.

Ansonsten müssen die Antrittspfosten zwecks der Aufnahme der Horizontalkräfte aus dem Geländer fest mit einer der ersten Stufen, häufig auch mit zwei Stufen, eventuellen Wangen und/oder dem Boden im Antrittsbereich verbunden sein. Alternativ kann dieser Pfosten auch mit zusätzlichen Streben abgestützt werden.

Da der Antrittspfosten oftmals einen großen Teil der Horizontalkräfte aus dem Geländer aufnehmen muss, dürfen - vor allem im Hinblick auf die oft zusätzliche Nutzung des Pfostens als Führungshilfe und Anhalte-Punkt beim Gehen - diese darauf wirkenden Kräfte keinesfalls unterschätzt werden.

Während bei historischen Treppen der Antrittspfosten vor allem ein wichtiges Element repräsentativer Treppengestaltung darstellte, stehen heute bei der Planung und Konstruktion von Treppen aber eher die Stabilität und griffgerechte Positionierung des Antrittspfostens im Vordergrund.

Zurück zum Treppenlexikon

Jetzt Gratis-Check anfordern

Ihre kostenlose Treppen-Analyse

Sie möchten gerne wissen, ob und in welchem Umfang sich Ihre Treppe renovieren lässt? Möchten Sie Hilfe bei der Entscheidung, ob Sie die Treppenrenovierung selber machen oder besser gleich ein Teil- oder Komplettangebot annehmen? Dann machen Sie mit uns gemeinsam einen Gratis Check.

Gratis-Check anfordern

Kostenloser Rückrufservice