So pflegen Sie den Treppenbelag nach der Treppenrenovierung

Bei einer Treppenrenovierung mit Laminat profitieren Sie von einer sehr strapazierfähigen und abriebfesten Oberflächenstruktur. Im Vergleich zu den Lacken von Holztreppen mit Massivholz sind Laminat Treppenstufen äußerst widerstandsfähig und langlebig. Dennoch sollte der Treppenbelag nach der Treppenrenovierung gepflegt werden, um die Lebensdauer zu maximieren.

Wie alle anderen Möbel ist auch die Holztreppe darauf angewiesen, dass das Raumklima ausgeglichen ist. Das bedeutet, dass die relative Luftfeuchtigkeit bei rund 55 bis 65 Prozent und die Raumtemperatur bei rund 20 °C liegt. Diese Werte entsprechen einem gesunden Wohnklima und sorgen dafür, dass ihre frisch renovierte Holztreppe geschont wird.

Tipps und Tricks zum Reinigen bei einer Treppenrenovierung mit Laminat

Losen Dreck können Sie problemlos mit einem Swiffer oder einem Besen von Zeit zu Zeit entfernen. Wenn der Treppenbelag leicht verdreckt ist, können Sie den Schmutz einem feuchten Lappen schnell beseitigen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sie möglichst wenig Wasser verbrauchen und keine Zusätze benutzen.

Im Anschluss an die Reinigung sollten Sie den Treppenbelag zudem mit einem sauberen Lappen gründlich trockenreiben. Darüber hinaus empfiehlt es sich, stark beanspruchte Räume mit einer ausreichend großen Fußmatte zu schützen.

Auch schwierige Flecken auf dem Treppenbelag können Sie mit der richtigen Methode leicht entfernen. Egal ob es sich um Farbe, Klebstoff, Asphalt oder Öl handelt – mit einem speziellen Laminatreiniger erstrahlen die Treppenstufen im Handumdrehen wieder in neuem Glanz. Laminatreiniger entfernt mühelos Schmutz, Fett und Schuhabrieb und absorbiert darüber hinaus unangenehme Gerüche für eine bessere Raumluft.

Im Anschluss sollten Sie mit einem feuchten Tuch nachwischen. Zu beachten ist, dass die Treppenstufen möglichst nicht mit Bohnerwachs oder Polish behandelt werden sollten.

Kostenloser Rückrufservice