Treppenrenovierung / Treppen mit Laminat – so wird es gemacht

19.05.2016 - Die Treppenrenovierung / Treppen mit Laminat ist unabhängig davon möglich, ob es sich um eine Holztreppe, Steintreppe oder Betontreppe handelt. Grundsätzlich lassen sich alle Innentreppen mit Laminat Treppenstufen verkleiden, sofern sie in einem standsicheren, trockenen Zustand und frei von Schädlingen sind.

 

Schritt 1 – Vorbereitung und Aufmaß

In einem ersten Schritt sind zunächst die alten Beläge auf der Treppe zu entfernen. Dabei empfiehlt sich ein Schaber oder Spachtel zur Entfernung der losen Bestandteile.

Farbschichten auf den Treppenstufen müssen nicht abgeschliffen werden, sondern können in der Regel erhalten bleiben.

Da jede Holztreppe oder Steintreppe individuelle Maße aufweist, müssen alle Treppenstufen vor der Treppenrenovierung mit Laminat ausgemessen werden. In unserem Formular können Sie dazu die Maße der Treppenstufen von unten nach oben Stfe für Stufe eintragen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass jeweils eine Zugabe von 3 bis 5 cm vorzusehen ist. Wenn Sie im Zuge der Treppenrenovierung auch die Wangen neu verkleiden möchten, müssen auch diese vermessen werden. Als Material empfehlen sich Holzplatten der Größe 1800 x 400 mm.

Zur Montage der Treppenstufen können Sie mit einem Bedarf von einer Kartusche PUR-Kleber (310 ml) pro Trittstufe rechnen. Zur Befestigung der Treppe Profile werden zudem fünf Schrauben (4 x 40 mm) pro Tritt benötigt. Beim abschließenden Verfugen wird farbiges Premium-Silikon eingesetzt. Bei einer gängigen Treppe mit 13 bis 15 Stufen können Sie mit zwei Kartuschen á 210 ml rechnen. Für die Treppenrenovierung mit Laminat haben wir hier zudem eine Werkzeugliste zusammengestellt.

Schritt 2 – die Verkleidung der Treppenwangen

Die Verkleidung der Wangen stellt bei einer Treppenrenovierung mit Laminat den ersten Schritt dar.

Besagte Holzplatten mit den Maßen 1800 x 400 mm können zum Übertragen der Konturen von jeweils drei bis fünf Tritt- und Setzstufen verwendet werden.

Auf diese Weise können Sie an beiden Seiten der Treppe die Konturen für die Treppenwange von unten nach oben aufnehmen. Nachdem die Holzplatten an den Stößen aneinander angepasst wurden, können Sie im rechten Winkel an die Holztreppenwange oder die Wand im rechten Winkel zu den Treppenstufen angeklebt werden.

Schritt 3 – die Verkleidung der Treppenstufen mit Laminat

Bei der Montage der Laminat Treppenstufen beginnen Sie mit der untersten Stufe und arbeiten sich sukzessive nach oben.
Schritt für Schritt werden die Setzstufe, das Profil und die Trittstufe nacheinander eingepasst.
Dabei ist darauf zu achten, dass ein Abstand von etwa 1,5 mm zu den Wangen eingehalten wird.

Dadurch kann später eine fachgerechte Fuge erstellt werden. Die Treppenstufen können dann im Anschluss eingeklebt und bei Bedarf mit zusätzlichen Gewichten beschwert werden. Zwischenpodeste auf halber Höhe der Treppe können dabei ebenfalls direkt mit eingebunden werden.

Schritt 4 – die Fertigstellung der Treppenrenovierung mit Laminat

Wenn alle Treppenstufen geschnitten und eingeklebt sind, werden die Abdeckleisten der Wangen an die Wandkontur angepasst, zugeschnitten und dann mit Stiftnägeln oder einer Heißklebepistole befestigt. Nachdem die komplette Treppe gründlich von Staub und Spänen befreit wurde, kann eine Silikonnaht von oben nach unten unter allen Verbindungsstößen gezogen werden.

Dabei ist wichtig, dass nach jeder zweiten Stufe das Silikon mit einem Spachtel abgezogen wird. Überflüssiges Silikon kann beispielsweise mit Papier abgewischt werden.

Im Rahmen der abschließenden Endreinigung können Sie die Treppe mit einem nebelfeuchten Tuch abwischen. Nachdem die Silikonfugen in den folgenden 24 Stunden ausgehärtet sind, ist die Treppe fertig.

Jetzt Gratis-Check anfordern

Ihre kostenlose Treppen-Analyse

Sie möchten gerne wissen, ob und in welchem Umfang sich Ihre Treppe renovieren lässt? Möchten Sie Hilfe bei der Entscheidung, ob Sie die Treppenrenovierung selber machen oder besser gleich ein Teil- oder Komplettangebot annehmen? Dann machen Sie mit uns gemeinsam einen Gratis Check.

Gratis-Check anfordern

Kostenloser Rückrufservice